chateau-calon-segur

Mehr Ansichten

Château Calon-Ségur - 2006

St-Estèphe - 3ème grand cru classé

Verfügbarkeit: Lieferbar

Artikelnummer: 2428

Fr. 123.86 (Fr. 115.00 zzgl. MWST)
x12
Bewertung
Parker : 93/100
Rebsorte(n)
65% Cabernet Sauvignon, 20% Merlot, 15% Cabernet Franc
Alkohol
13.5°
Herkunft
Frankreich - Bordeaux
Typ
Rotwein
Produzent
Château Calon-Ségur
Trinkreife
2014-2035
Verpackung
12er-Holzkiste
Flaschengrösse
75 cl
Auch erhältlich in 2010 , 2017

Details

Kurzes Video mit Laurent Dufau von Château Calon-Ségur (gefilmt während der Gazzar-Degustation in Lausanne).

Château Calon-Ségur liegt etwas ausserhalb des Dorfes Saint-Estèphe, welches früher Saint-Estèphe de Calon hiess. Es ist ein zeitloser Ort am linken Ufer der Gironde, umgeben von einer dicken, grauen Mauer, welche die Rebflächen des Anwesens umschliesst. Vom Schloss aus kann man den etwas weiter entfernt liegenden Fluss erkennen. Ein eindrücklicher Weg führt zum wunderschön renovierten Schlossgebäude aus dem 16. Jahrhundert.

Bereits im 12. Jahrhundert wurden hier gemäss den Angaben des Archivs der Universität Bordeaux Weinreben angepflanzt. Verschiedene Familien erwarben die Ländereien, darunter die Familie Gascq. 1670 heiratete Jeanne de Gascq einen gewissen Jacques de Ségur. Ihr Sohn heiratete die Erbin von Château Latour und gemeinsam wurden sie im Jahr 1715 auch Eigentümer von Château Lafite. Ihr Sohn Nicolas-Alexandre wiederum, Marquis de Calon-Ségur, erbte alle drei Weingüter. Ihm verdankt Château Calon-Ségur den folgenden, berühmten Satz: «Ich mache Wein in Lafite und Latour, aber mein Herz ist in Calon». Entsprechend ziert unter dem Bild des prächtigen Schlosses noch heute ein riesiges Herz die Etiketten von Calon-Ségur.

Der Marquis war ein farbenfroher Charakter, der eng im Kontakt zu Versailles stand, dort wohl so manches Herz verführte und vom König Ludwig XV. «Prinz der Reben» genannt wurde. Als Präsident des Parlaments von Bordeaux baute er das Familienvermögen weiter aus und wurde Eigentümer von Mouton. 1718 waren, mit Ausnahme von Château Margaux, alle zukünftigen Premiers Crus Classés des Médoc in seinem Besitz! Nach seinem Tod 1755 wurde das Weinimperium aufgelöst und die Familie Dumoulin übernahm Château Calon-Ségur bis dieses 1824 dann an Lestapis überging. Im Jahr 1855 hat Château Calon-Ségur den Status eines 3eme Grand Cru Classé erhalten.

Ende des 19. Jahrhunderts erwarb Georges Gasqueton, bereits Besitzer von Château Capbern, das Anwesen. Während dem 20. Jahrhundert gehörte das Schloss der Familie Gasqueton und Philippe Gasqueton, respektive nach dessen Tod seine Frau Denise, setzten alles daran, Château Calon-Ségur wieder auf das qualitative Niveau seiner glorreichen Vergangenheit zu bringen. Nach dem Ableben von Denise, am ersten Tag der Ernte 2011, kaufte Suravenir, eine Tochtergesellschaft von Arkéa, die beiden Weingüter. Während sechs Jahren wurde ein intensives Renovierungsprogramm durchgeführt: Ein neuer, zweistöckiger Weinkeller mit 75 gewölbten Tanks wurde errichtet. Damit verdoppelte man die Kapazitäten des Gutes. Die Kelleranlagen wurden erweitert und die französischen Gärten sowie das prächtige Schloss wurden renoviert.

Der Präsident der Arkéa-Gruppe, Jean-Pierre Denis, der auch zu 5% an der Videlot-Gruppe von Jean-François Moueix beteiligt ist, setzte 2013 zwei Spezialisten als Weingutsleitung auf Château Calon-Ségur ein. Laurent Dufau, von Mouton Rothschild kommend, und Vincent Millet, ehemaliger Önologe auf Château Margaux. Die beiden sollen das Gut wieder an die oberste Spitze des Médoc zurückbringen. Zusätzlich zu den Arbeiten an den Kelleranlagen wurde auch die Pflanzdickte der Reben erhöht, was zu einer höheren Konzentration der Weine führt. Das neue Team hat klar der Sorte Cabernet Sauvignon den Vorrang gegeben und wird deren Anteil an der Rebfläche bis im Jahr 2032 auf rund 70% erhöhen. Die restliche Fläche verteilt sich auf Merlot, Cabernet Franc und etwas Petit Verdot.

Die vielleicht spektakulärste Innovation betrifft das Thema künstliche Intelligenz, welche hier für agronomische Projekte genutzt wird. 2016 installierte die Agraringenieurin Lisa Gustafsson GPS-Sensorsysteme welche eine nachhaltige, punktgenaue Bearbeitung der einzelnen Parzellen ermöglicht. Unter anderem wegen dieser Umwelttechnologie hat Château Calon-Ségur heute seinen Status als wahre Perle von Saint-Estèphe wiedererlangt. Die Arbeiten im Rebberg und auch die Ernte werden aber noch immer von Hand durchgeführt. Vinifiziert wird traditionell, ausgebaut wird der Wein während 18 bis 21 Monaten in neuen Holzfässern.

Die 55 Hektar Weinberge von Château Calon-Ségur liegen auf tiefen Kiesschichten, die der Fluss im Quartär auf die darunterliegenden Lehmschichten gespült hat. Der Cabernet Sauvignon gilt als Paradesorte der Appellation Saint-Estèphe und verleiht den Weinen von Calon-Ségur Finesse, Struktur und Eleganz. Mit seinem grossen Lagerpotential (viele Weine sollten frühestens nach 20 Jahren kredenzt werden) sowie seiner Tiefe und Komplexität gehört der Wein zu den bemerkenswertesten Weinen des Médoc.

Calon-Ségur präsentiert sich in tiefdunkler Farbe und zeigt in der Nase Noten von Unterholz, Gewürzen und schwarzen Beeren. Im Gaumen samtig im Auftakt, breitet sich dann aus, hat eine fast schon ölige Konsistenz und ein langes Finale. Am besten serviert man diesen Wein zu rotem Fleisch oder weichen Käsesorten.

Jean-Pierre Denis, Präsident von Suravenir formuliert es subtil: «Das Herz kennt Dinge, die die Vernunft nicht kennt, aber auf Calon treffen sich die beiden und formen dank eines ausserordentlichen Terroirs und viel Liebe, welche dieses erhält, einen aussergewöhnlichen Wein».

Bewertung
Parker : 93/100
Rebsorte(n)
65% Cabernet Sauvignon, 20% Merlot, 15% Cabernet Franc
Alkohol
13.5°
Herkunft
Frankreich - Bordeaux
Typ
Rotwein
Produzent
Château Calon-Ségur
Trinkreife
2014-2035
Verpackung
12er-Holzkiste
Flaschengrösse
75 cl

Kundenmeinungen

Review by Yves
Rating
100%
65% Cabernet Sauvignon, 17% Merlot, 15% Cabernet Franc, 3% Petit Verdot
Purpurviolett. Das Bouquet von Calon Ségur beginnt mit viel Frische, die ich durch Noten von Eukalyptus und Minze empfinde. Es braucht ein wenig Luft, um Platz für die anderen Elemente zu schaffen. Es sind die blumigen Noten, die den Schritt ausmachen, und ich erkenne einen Hauch von Veilchen, gefolgt von Heidelbeeren und schließlich Kakaobohnen. Welch eine Komplexität im Laufe der Zeit. Der Geschmack ist fein und saftig. Der Wein verbindet gut die charmante und frische Seite. Vor allem braucht es Zeit, um die verschiedenen Elemente hervorzuheben. Was für eine Leidenschaft und Finesse. Mehr denn je wird der Begriff der Macht und Finesse ein Schlüsselelement sein. Dieser Calon hat eine sehr identitätsorientierte Seite, sehr Calon, er bringt uns zurück zu dem Punkt, an den Calon Ségur uns bereits bringen konnte. Es ist ein großer Calon, der Gestalt annimmt. 2026-2043 96-98/100
Review by Yves
Rating
80%
53% Merlot, 47% Cabernet Sauvignon
Pourpre violacé. Le bouquet du Marquis commence par bien afficher sa minéralité avec des notes de graphite et une touche rafraîchissante avec un peu d'eucalyptus. Mise en bouche friande et suave. Le vin est friand, suave et a de la dimension. En fin de bouche la fraîcheur refait surface et se positionne avec des notes juteuses et vives. Un vin qui a de la richesse, du charme et du caractère. 2023-2033 90-92/100
Review by Adrian vvWine.ch
Rating
100%
19 vvPunkte (95-97/100): 2018, Château Calon Ségur (65% Cabernet Sauvignon, 17% Merlot, 15% Cabernet Franc, 3 Petit Verdot): Leuchtendes Rubin, strahlender Glanz. Feinduftig, würzig, kräuterig in der Nase, dahinter reife Brombeere und Johannisbeere. Weicher Antrunk, vollmundig, sehr cremig mit viel Druck, äusserst konzentriert, reichhaltig mit seidenweichen Tanninen, einer frischen Säure und einem langen, noch leicht vom Ausbau geprägten Retrofinale. Ein grosser wenn auch etwas atypischer Calon, stilistisch deutlich opulenter als in anderen Jahren, wie immer aber mit sehr viel Ausgewogenheit. 2025-2048+ (Verkostet auf Château Calon-Ségur, am 4.4.2019)
Review by Bacchus
Rating
100%
Ample
Review by Jr
Rating
100%
Fameux
Review by Adrian
Rating
100%
St. Estephe, 2013, Calon Ségur, 18.5 vvPunkte, (93/100), Wow, was für ein Parfum, tolle Würze, da sind dunkel Beeren, Vanille, Blumen, sehr schön, am Gaumen einmal mehr seidiger, weicher Auftakt, dann kommen die Gerbstoffe, deutlich Säure aber gut eingebunden, dieser Wein ist sehr harmonisch, ausgewogen, braucht Zeit, hat viele feine Nuancen, ein Top-Buy des Jahres, einmal mehr, 2018-2030

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

You're reviewing: Château Calon-Ségur - 2006

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
Rating