Qualitätsweine zum besten Preis.

Mein Warenkorb
item - Fr. 0.00
x

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: Fr. 0.00

chateau-haut-brion

Mehr Ansichten

Château Haut-Brion - 2014

Graves - 1er grand cru classé

Verfügbarkeit: Lieferbar

Artikelnummer: 3482

Fr. 402.80 (Fr. 374.00 zzgl. MWST)
x6
Bewertung
Parker : 96/100
Rebsorte(n)
44% Cabernet-Sauvignon, 42% Merlot, 12% Cabernet-
Alkohol
13.5°
Herkunft
Frankreich - Bordeaux
Typ
Rotwein
Produzent
Château Haut-Brion
Trinkreife
2025-2056
Verpackung
6er-Holzkiste
Flaschengrösse
75 cl
Auch erhältlich in 2005 , 2010 , 2015 , 2016 , 2018 , 2019

Details

Das Château Haut-Brion liegt auf einem kiesigen Plateau, quasi noch innerhalb der Stadtmauern von Bordeaux, in der Gemeinde Pessac. Pessac ist das Juwel der Appellation Pessac-Léognan und Haut-Brion ist der einzige Premier Cru ausserhalb des Médocs, der im Jahr 1855 klassifiziert wurde.

Jüngste Forschungen, die vom heutigen Besitzer, Prinz Robert von Luxemburg, initiiert wurden, zeigen, dass die Ursprünge des Weinbaus auf diesem Hügel (damals bekannt als «Haut-Brion») bis ins 1. Jahrhundert der galloromanischen Ära zurückgehen. 1533 kaufte Jean de Pontac, ein Mitglied des Parlaments von Bordeaux, das Grundstück und baute 1550 ein erstes Gebäude. Seine Söhne, Arnaud II. und Arnaud III., machten den Wein schon damals zu einem Luxusprodukt, das raffinierter war als die einfachen, benachbarten Clairets. Der englische Hof nannte ihn darum «New French Claret». Bereits 1660 schrieb einer der Minister Karls II. in seinem Tagebuch: «Ich trank eine Art von französischem Wein namens Ho Bryan, der einen guten und zugleich den eigensten Geschmack hat, den ich je angetroffen habe». Graf Joseph de Fumel erbte das Anwesen von der Familie Pontac und baute das heutige, prächtige Gebäude sowie den Park mit Blick auf die Umgebung des Haut-Brion-Hügels. Später wurde Talleyrand Eigentümer bevor 1935 Clarence Dillon, ein bedeutender amerikanischer Investor, das Gut übernahm.

Heute steht die 4. Generation an der Spitze des Château Haut-Brion. 1993 übernahm Prinz Robert von Luxemburg, damals Drehbuchautor in Los Angeles, das Anwesen von seiner Mutter Joan, der Enkelin von Clarence. Seitdem führt er das Gut mit grosser Aufmerksamkeit von der Schweiz aus, denn sein Lebensmittelpunkt liegt in Vevey am Genfersee. Geschäftsführer von Haut-Brion ist Jean-Philippe Delmas, der seinen Job ebenfalls von seinem Vater übernommen hatte. Beide Familien sind emotional stark mit dem historischen Gut verbunden und produzieren mit grosser Zuverlässigkeit Jahr für Jahr einen der besten Weine von Bordeaux. Der Prinz ist dabei diskret auch Symbol für die Eleganz und Klassik, die Château Haut-Brion stets verkörpert.

Die Böden bestehen aus mehrfarbigem Kies auf einer lehmig-sandigen Unterschicht. Die 51 Hektar Rebfläche ist hauptsächlich mit Merlot und Cabernet Sauvignon bepflanzt, ergänzt durch ein paar Prozent Cabernet Franc und wenige Stöcke Petit Verdot. Die Ernte wird mit äusserst viel Sorgfalt durchgeführt und ausgebaut wird der Weine während 18 bis 22 Monaten in zu 80% neuen Holzfässern.

Dunkelviolett und mit fliederfarbenen Reflexen präsentiert ein Château Haut-Brion in der Nase zuerst dezente Noten von Süssholz, welche dann ergänzt werden durch Zigarre, Schokolade und Zedernholz. Der Auftakt am Gaumen ist subtil, nobel und zurückhaltend. Die konzentrierte, süsse Frucht wirkt gleichzeitig cremig und wird getragen von seidenweichen, fein gewobenen Tanninen. Aromatisch mit Noten von Rauch, schwarzem Pfeffer und einer wunderbaren Mineralität geprägt, zieht sich der Wein im Abgang sehr lange hin.

Das Alterungspotential ist aussergewöhnlich hoch und so erstaunt es nicht, dass ein Haut-Brion über mehrere Jahrzehnte in seiner Blüte stehen kann. Der Zweitwein des Château Haut-Brion heisst Clarence Haut-Brion, eine Hommage an Clarence Dillon. Die Trauben für diesen Weine gedeihen auf den gleichen Kiesböden, doch im Gegensatz zum Grand Vin ist Clarence Haut-Brion deutlich früher zugänglich.

In Kombination mit einem festlichen Essen, wie beispielsweise Coq au vin, Roastbeef, Entenbrust oder Gerichten mit schwarzen Trüffeln präsentiert sich ein Haut-Brion stets fantastisch. Als Premier Cru, wie auch Château Cheval Blanc oder Château Latour, produziert Château Haut-Brion Jahr für Jahr einen der besten Bordeaux-Weine überhaupt. Haut-Brion ist nicht nur Robert Parkers Lieblingswein, sondern war auch der bevorzugte Tropfen von Thomas Jefferson.

Bewertung
Parker : 96/100
Rebsorte(n)
44% Cabernet-Sauvignon, 42% Merlot, 12% Cabernet-
Alkohol
13.5°
Herkunft
Frankreich - Bordeaux
Typ
Rotwein
Produzent
Château Haut-Brion
Trinkreife
2025-2056
Verpackung
6er-Holzkiste
Flaschengrösse
75 cl

Kundenmeinungen

Review by Adrian vvWine.ch
Rating
100%
19.5+ vvPunkte (98-100/100): 2018, Château Haut-Brion (49.4% Merlot, 11.9% CF, 38.7% Cabernet Sauvignon): Leuchtendes Rubin. Die Nase ist intensiv, tief, nobel und ein Konzentrat aus dunkler Kirsch-Frucht, Cassisgele, Brombeere und feiner Würze, mit mehr Luft wird der Wein floraler, feinduftiger, zeigt mehr Nuancen, Veilchennoten, eine wahre Beauty. Der Gaumen vollmundig, sehr opulent, cremig, mit sehr feiner Textur, ungemein dicht, konzentriert, und dennoch über die Zunge schwebend, ernergiegeladen und mit faszinierendem Spannungsbogen zieht der Wein am mittleren Gaumen durch, bleibt konzentriert, zeigt keine Schwäche aber auch keinerlei Breite, hochelegant, mit einer super knackigen Frucht, getragen von einem Tanningerüst, das über alle Zweifel erhaben ist. Lang, frisch, würzig, ausgewogen – ein Monument. Grossartig und ganz klar mit Potential zur Höchstnote. 2026-2050+ (Verkostet auf Château Haut-Brion, am 01.04.2019)
Review by Yves
Rating
100%
49.4% Merlot, 38.7% Cabernet Sauvignon, 11.9% Cabernet Franc
Purpurviolett. Vielschichtiges, komplexes Bouquet, das fruchtige und blumige Noten kombiniert. Duft von schwarzen und roten Beeren, angenehme Frische, würzige und schokoladige Noten. Schließlich bemerke ich einen Hauch von Iris. Cremiger Charakter im Gaumen. Intensive Aromatik, viel Tiefe. Die Tannine sind kräftig und treten langsam auf. Ein großartiger Wein, der es schafft auf hervorragende Weise Kraft und Finesse zu verbinden. 2025-2045 97-98/100
Review by Yves
Rating
100%
49.4% Merlot, 38.7% Cabernet Sauvignon, 11.9% Cabernet Franc
Pourpre violacé. Bouquet aux multiples facettes, très complexe, alliant les notes fruitées et florales. Effluves de baies noires et rouges, agréable fraîcheur, touches épicées et chocolatées. Finalement je relève une touche d'iris. Caractère crémeux, onctueux. Belle intensité aromatique et beaucoup de profondeur. Les tannins sont puissants et se révèlent lentement. Ils affichent de la puissance et de la finesse. En crescendo. Un grand vin. 2025-2045 97-98/100
Review by Peter
Rating
100%
Review by Beckustator
Rating
100%
Ch. Haut-Brion 2013
Couleur violacée de moyenne intensité. Belle intensité olfactive avec un caractère épicé et fumé. Le vin est marqué par sa jeunesse et son élevage et on retrouve des notes lactiques ainsi que de la minéralité. Le fruit se révèle lentement en arrière-plan. En bouche l’attaque est ample et le vin a corps qui a de la chair et pas mal de muscle. Les tannins sont granuleux et se révèlent lentement en fin de bouche. Ils sont en symbiose avec la structure. Belle intensité fruitée en finale. Une très grande réussite, en fait une des plus belles du millésime. 2019-2038. 94-97/100
www.beckustator.com
Review by CavesDesign.ch
Rating
100%
En primeur 2014:

appréciation CavesDesign.ch 93+
Excellent, a laisser vieillir...

(Merlot 50%, CS39%, CF11%)
Review by Yves Beck
Rating
100%
Ch. Haut-Brion 2014
Rouge rubis violacé. Bouquet marqué par la minéralité et les épices. Notes de graphite, cannelle, réglisse. En bouche l’attaque est compacte et intense. Belle fraîcheur, corps de bonne ampleur avec un bel équilibre entre les tannins et l’acidité. Les tannins se révèlent lentement en fin de bouche et sont de caractère granuleux. Ils peinent encore à rivaliser avec la structure, solide et vive, mais ils ont suffisamment de réserve pour durer. Finale un peu asséchante. Il faudra savoir patienter. Très belle matière et magnifique réussite. 2028-2059. 95-97/100
Review by Yves Beck
Rating
100%
Ch. Haut Brion 2014
Rubinrot mit violetten Reflexen. Mineralische Nase, geprägt von Gewürznoten. Auch Graphit, Zimt und Lakritze. Im Auftakt kompakt und intensiv. Schöne Frische, dennoch kräftiger Körper. Langsam auftretendes und körniges Tannin. Es hat noch etwas Mühe mit der straffen Struktur umzugehen, aber es ist genug Stoff für eine optimale Alterung vorhanden. Im Abgang etwas austrocknend. Geduld ist gefragt. Ein sensationneller Wein! 2028-2059. 95-97/100
Review by Yves Beck
Rating
100%
Ch. Haut-Brion 2015
Rouge grenat foncé aux reflets pourpres. Bouquet complexe, filigrane, avec de très élégantes notes de fruits tels que pruneau, framboise, cassis et un peu de griotte. On ressent l'envie de croquer dans le fruit. Attaque juteuse, révélant des arômes de chocolat et de cassis. Au premier abord, le corps semble sur le retrait,mais c'est sans compter sur des tannins qui apparaissent lentement en fin de bouche et qui sont compactes, puissants et légèrement granuleux. Le corps est crémeux et doté d'une structure vive qui assure une belle pérénité. Un grand vin, difficile à cerner mais ô combien prometteur. A suivre. 2025-2055 97-99/100
Review by Yves Beck
Rating
100%
Ch. Haut-Brion 2015
Tiefes Granat mit Purpurreflex. Vielschichtiges und feines Bouquet mit Früchten wie Pflaumen, Himbeeren, Cassis und Sauerkirschen. Da kriegt man richtig Lust ins Glas zu beissen! Der Auftakt ist saftig und offenbart Aromen von Schokolade und auch etwas Cassis. Zuerst erweckt der Körper den Eindruck, dass er eher zurückhaltend ist. Die kompakte, kräftige und leicht körnige Tannine schaffen aber Klarheit. Der Körper ist cremig und verfügt über eine lebhafte Struktur, die für ein beachtliches Alterungspotenzial sorgt. Ein grosser und versprechungsvoller Haut-Brion. 2025-2055 97-99/100
Review by Yves Beck
Rating
100%
Château Haut-Brion 2016
56% Merlot, 6% Cabernet Franc, 38% Cabernet Sauvignon
Rouge grenat aux reflets violets. Bouquet complexe, élégant révélant de nombreuses facettes avec des notes de myrtilles, groseilles et framboises. Agréable touche de fraîcheur avec des notes de réglisse et de menthe. Après quelques minutes apparaissent des notes minérales. Mise en bouche subtile, élégant et légèrement friande. Le corps a du gras et de la structure. Les tannins sont exceptionnellement fins et apparaissent très tardivement. Ils sont en symbiose avec la structure qui elle offre une très belle dynamique au corps. Un très grand vin doté d’un magnifique potentiel. 2023–2051 98–100/100
www.yvesbeck.vin
Review by Yves Beck
Rating
100%
Ch. Haut-Brion 2016
56% Merlot, 6% Cabernet Franc, 38% Cabernet Sauvignon
Granat mit Violettschimmer. Vielschichtiges, elegantes Bouquet mit Blaubeeren, Johannisbeeren und Himbeeren. Es sind auch erfrischende Düfte von Minze und Lakritz vorhanden. Nach einigen Minuten treten mineralische Noten auf. Subtiler, eleganter und leicht charmanter Auftakt. Der Körper ist cremig und bestens strukturiert. Die Tannins sind bemerkenswert, feinkörnig und treten sehr spät auf. Sie harmonieren optimal mit der Struktur und stimmen den Wein breit sowie dynamisch. Ein sehr großer Haut-Brion mit hervorragendem Potenzial. 2023–2051 98–100/100
www.yvesbeck.wein
Review by Adrian vvWine.ch
Rating
100%
2017 (En Primeur), Château Haut-Brion, Pessac-Léognan (Bordeaux Blend): Dichtes Rubin, violette Reflexe. Sehr schöne Nase, wirkt rauchiger und etwas dunkelfruchtiger als La Mission, da sind viele Brombeeren, schwarze Johannisbeeren und reife Himbeeren, dazu Schwarztee und ein Hauch Zimt, sehr tief und nobel, mit mehr Luft florale Noten, ausgezeichnete Komplexität. Straffer Auftakt, beginnt straffer als La Mission, kompakte, rote und dunkle Beerenfrucht, Johannisbeeren und schwarze Kirschen, mittelkräftiger Körper, ausgezeichnete Struktur, die Gerbstoffe sind markant, fein gewoben und von sehr guter Qualität, sehr ausgewogen, präzis vinifiziert und mit ausgezeichneter Länge im Abgang. Ein eleganter Haut-Brion der schon recht früh Spass machen dürfte und dennoch gut reifen wird. 2023-2038+, 19 vvPunkte (95/100)
Review by Yves Beck
Rating
100%
53% Merlot, 6% Cabernet Franc, 41% Cabernet Sauvignon
Pourpre violacé. Bouquet intense et complexe aux notes de baies rouges et d'épices. Beaucoup
d'élégance et de fraîcheur. Attaque friande et fruitée. En bouche le vin se présente de manière
filigrane et gagne en intensité au fil du palais. Les tannins sont très fins et en synthèse avec la
structure qui octroie de la race. Quelle belle intensité aromatique avec des notes fruitées et une
touche juteuse qui donne de la vivacité à ce vin. 2024-2045 96-97/100
Review by Yves Beck
Rating
100%
Intensive Farbe mit Violettreflex. Komplexe Nase mit Preiselbeere, Grenadine, Cassis sowie Pfeffer, Lakritz und Zimt. Der Auftakt im Gaumen setzt klare Zeichen: Frucht und Grösse. Dadurch ist dieser Haut Brion vollumfänglich, körperreich und fein. Die elegante und kräftige Tannine entwickeln sich langsam und die Struktur zeigt aber schon noch wer hier (bzw. im Gaumen) das Sagen (noch) hat! Der Nachklang ist fruchtig und lang. Schönes Potential. 2019-2045. 95-97/100
Review by Yves Beck
Rating
100%
Ch. Haut-Brion 2011:
Rouge rubis intense avec reflets violacés. Une belle intensité olfactive nous offre de la complexité avec un nez marqué par des fruits rouges, airelle, grenadine, cassis puis un peu de poivre, réglisse et cannelle. Au palais une belle attaque fruitée vient poser les jalons! Le vin a une belle ampleur, du corps et beaucoup de finesse. Les tannins sont élégants, puissants et d'évolution lente. La structure reprend le flambeau en fin de bouche et assure une belle représentation du fruit, respectivement de fruits rouges. 2018-2035. 95-97/100
Review by Beckustator
Rating
100%
Ch. Haut-Brion 2013
Couleur violacée de moyenne intensité. Belle intensité olfactive avec un caractère épicé et fumé. Le vin est marqué par sa jeunesse et son élevage et on retrouve des notes lactiques ainsi que de la minéralité. Le fruit se révèle lentement en arrière-plan. En bouche l’attaque est ample et le vin a corps qui a de la chair et pas mal de muscle. Les tannins sont granuleux et se révèlent lentement en fin de bouche. Ils sont en symbiose avec la structure. Belle intensité fruitée en finale. Une très grande réussite, en fait une des plus belles du millésime. 2019-2038. 94-97/100
www.beckustator.com
Review by CavesDesign.ch
Rating
100%
En primeur 2014:

appréciation CavesDesign.ch 93+
Excellent, a laisser vieillir...

(Merlot 50%, CS39%, CF11%)
Review by Yves Beck
Rating
100%
Ch. Haut-Brion 2014
Rouge rubis violacé. Bouquet marqué par la minéralité et les épices. Notes de graphite, cannelle, réglisse. En bouche l’attaque est compacte et intense. Belle fraîcheur, corps de bonne ampleur avec un bel équilibre entre les tannins et l’acidité. Les tannins se révèlent lentement en fin de bouche et sont de caractère granuleux. Ils peinent encore à rivaliser avec la structure, solide et vive, mais ils ont suffisamment de réserve pour durer. Finale un peu asséchante. Il faudra savoir patienter. Très belle matière et magnifique réussite. 2028-2059. 95-97/100
Review by Yves Beck
Rating
100%
Ch. Haut Brion 2014
Rubinrot mit violetten Reflexen. Mineralische Nase, geprägt von Gewürznoten. Auch Graphit, Zimt und Lakritze. Im Auftakt kompakt und intensiv. Schöne Frische, dennoch kräftiger Körper. Langsam auftretendes und körniges Tannin. Es hat noch etwas Mühe mit der straffen Struktur umzugehen, aber es ist genug Stoff für eine optimale Alterung vorhanden. Im Abgang etwas austrocknend. Geduld ist gefragt. Ein sensationneller Wein! 2028-2059. 95-97/100
Review by Yves Beck
Rating
100%
Ch. Haut-Brion 2011:
Rouge rubis intense avec reflets violacés. Une belle intensité olfactive nous offre de la complexité avec un nez marqué par des fruits rouges, airelle, grenadine, cassis puis un peu de poivre, réglisse et cannelle. Au palais une belle attaque fruitée vient poser les jalons! Le vin a une belle ampleur, du corps et beaucoup de finesse. Les tannins sont élégants, puissants et d'évolution lente. La structure reprend le flambeau en fin de bouche et assure une belle représentation du fruit, respectivement de fruits rouges. 2018-2035. 95-97/100
Review by Sharkitos
Rating
100%
Exceptionnel. Encore un peu jeune :)
Review by Yves Beck
Rating
100%
Intensive Farbe mit Violettreflex. Komplexe Nase mit Preiselbeere, Grenadine, Cassis sowie Pfeffer, Lakritz und Zimt. Der Auftakt im Gaumen setzt klare Zeichen: Frucht und Grösse. Dadurch ist dieser Haut Brion vollumfänglich, körperreich und fein. Die elegante und kräftige Tannine entwickeln sich langsam und die Struktur zeigt aber schon noch wer hier (bzw. im Gaumen) das Sagen (noch) hat! Der Nachklang ist fruchtig und lang. Schönes Potential. 2019-2045. 95-97/100

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

You're reviewing: Château Haut-Brion - 2014

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
Rating