Qualitätsweine zum besten Preis.

Mein Warenkorb
item - Fr. 0.00
x

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: Fr. 0.00

chateau_leoville_barton

Mehr Ansichten

Château Léoville-Barton - 2015

St-Julien - 2ème grand cru classé

Verfügbarkeit: Lieferbar

Artikelnummer: 4195

Fr. 88.31 (Fr. 82.00 zzgl. MWST)
x6
Bewertung
Parker : 95/100 Yves Beck : 96/100
Rebsorte(n)
74% Cabernet Sauvignon, 23% Merlot, 3% Cabernet Franc
Alkohol
13.5°
Herkunft
Frankreich - Bordeaux
Typ
Rotwein
Produzent
Château Léoville-Barton
Trinkreife
2023-2048
Verpackung
6er-Holzkiste
Flaschengrösse
75 cl
Auch erhältlich in 2010 , 2017 , 2019

Details

Die Geschichte von Léoville-Barton reicht über zehn Generationen zurück. Der Grundstein legte Thomas Barton, der damals mit 27 Jahren aus seiner Heimat Irland nach Bordeaux reiste und einige Jahre später eine Weinhandelsfirma gründete. Diese wuchs zu einer echten Dynastie heran, welche heute noch Bestand hat und noch immer von Vater zu Sohn weitergegeben wird. Im Jahr 1793 reiste sein Enkel Hugh, der zu dieser Zeit die Handelsfirma leitete, mit seiner Frau zurück nach Irland. Sie kehrten aber 28 Jahre später wieder zurück und erwarben das Château Léoville-Barton. Bei der Klassifizierung im Jahr 1855 wurde das Château als 2eme Grand Cru Classé eingestuft – die zweithöchste Qualitäts-Stufe in Bordeaux.

Die folgenden Generationen haben den Fokus für das Bordelaiser Château etwas verloren. Doch mit Ronald Barton, der sich fest in Bordeaux niedergelassen hat, nahm das Geschäft wieder Fahrt auf. Er engagierte sich im Jahr 1940 mutig für die Fusionen der Royal Inniskilling und kehrte danach erst nach dem Krieg wieder in den Médoc zurück. Dabei erwartete ihn eine immense Aufgabe doch es gelang ihm auf Anhieb, wundervolle Weine zu produzieren. Da er keine eigenen Nachkommen hatte, überliess er die beiden Chateaus Langoa und Léoville-Barton seinem Neffen Anthony Barton. Dessen Tochter, Lilian Barton-Sartorius, leitet mittlerweile zusammen ihren Kindern Mélanie und Damien die Geschicke des Gutes.

Die über 40 Jahre alten Reben, die vorwiegend auf Ton- und Kieselböden stehen, sind die Basis für die hohe Qualität der Weine. Die Vinifizierung auf Léoville-Barton wird nach wie vor sehr traditionell durchgeführt. Dabei werden dennoch moderne und innovative Methoden berücksichtigt. Das Resultat sind Gewächse mit hervorragender Balance, grosser Tiefe und beachtlichem Alterungspotenzial. Sie gehören zu den begehrtesten Weinen der Appellation Saint-Julien. Ein weiterer Grund für deren grossen Beliebtheit ist die Beständigkeit der Qualität und vor allem auch die stets moderaten Preise.

Bewertung
Parker : 95/100 Yves Beck : 96/100
Rebsorte(n)
74% Cabernet Sauvignon, 23% Merlot, 3% Cabernet Franc
Alkohol
13.5°
Herkunft
Frankreich - Bordeaux
Typ
Rotwein
Produzent
Château Léoville-Barton
Trinkreife
2023-2048
Verpackung
6er-Holzkiste
Flaschengrösse
75 cl

Kundenmeinungen

Review by Adri
Rating
100%
Château Léoville Barton 2019
Saint-Julien AOC: Rauchige Nase, sehr tiefgründig, vielschichtig, Mineralik, Stein, Tee und Gewürze, florale Aromen, sensationell. Der Gaumen ist mild, anfangs fast harmlos, zeigt dann was in ihm Steckt, ein Wolf im Schafspelz, massig Tannin, superfein gewoben, die Säure, das Holz, der Alkohol, alles perfekt integriert, was soll ich da sagen, ein grossartiger Barton, für eine kleine Ewigkeit gebaut. 2028-2050. 96-98 vvPunkte (Verkostet am 22. Juni im Rahmen der UGCB-Probe in Zürich)
Review by Yves Beck
Rating
100%
Ich möchte noch einmal sagen, dass es einige Weine gibt, die nicht viel Zeit brauchen, um zu vermitteln, dass sie großartig oder, in diesem Fall, sogar hervorragend. So unterstreicht der olfaktorische Ausdruck, der die Frische und die Fruchtintensität des Cabernet Sauvignon vereint, bereits die Größe des Weins. Gewürze vervollständigen die Komplexität des Bouquet. Kompakt, cremig, dicht, schmackhaft und perfekt ausgewogen im Gaumen. So viel Dimension und Präzision in diesem Wein, in dem Leidenschaft, Energie und Fülle zusammenwirken. Die Tannine sind das Schlüsselelement dieses Weins und ihre Pluralität, ihre verschiedenen Facetten bestätigen die Größe des Weins, denn es gelingt ihnen nicht nur, Frucht, Kraft und Ausdauer zu vereinen, sondern sie offenbaren auch eine außergewöhnliche Auffassung von Finesse und Präzision. Ein sehr großer Léoville-Barton. 98-99/100
Review by Yves Beck
Rating
100%
Encore une fois je me plais à dire qu'il y a certains vins qui n'ont guère besoin de temps pour communiquer qu'ils sont grands ou, dans ce cas, très grands. Ainsi l'expression olfactive qui cumule la fraîcheur et l’intensité fruitée du cabernet sauvignon, souligne déjà la grandeur du vin. Les épices viennent compléter l'expression olfactive. Caractère compact, crémeux, dense, friand et parfaitement équilibré en bouche. Que de dimension et de précision dans ce vin où fougue, énergie et ampleur sont en cohabitation. Les tannins sont l’élément-clé de ce vin et leur pluralité, leurs nombreuses facettes confirment la grandeur du vin car ils arrivent non seulement à cumuler le fruit, la puissance et la persistance, mais révèlent également une exceptionnelle notion de finesse et de précision. Un très grand Léoville-Barton. 98-99/100
Review by Peter
Rating
100%
Ausgezeichnet!!!
Review by Roland
Rating
80%
Review by Dinu
Rating
100%
Review by Yves Beck
Rating
100%
Purpurviolett. Elegantes, komplexes Bouquet, geprägt von Heidelbeeren, schwarzen Johannisbeeren und Gewürzen. Hauch von Süßholz. Am Gaumen ist der Wein kompakt, elegant und mit sehr feinen Tanninen versehen, die sich mit großer Eleganz durchsetzen und das Rückgrat ideal sicherstellen. Welche Kraft und Größe. Ein gewaltiger Barton mit einem fruchtigen und anhaltenden Abgang. Wahrscheinlich einer der besten Barton, aber ich habe sie ja nicht alle verkostet ;-) 2025-2048 97-99/100
Review by Yves
Rating
100%
Pourpre violacé. Bouquet élégant, complexe, marqué par des notes de myrtilles, cassis et des épices. Touche de réglisse. Au palais le vin est compact, friand, élégant et doté de tannins très fins qui s'imposent avec beaucoup d'élégance et qui assurent idéalement les arrières. Quelle force et quelle grandeur. Un Barton énorme à la finale fruitée persistante. Probablement un des plus grands. 2025-2048 97-99/100
Review by Adrian vvWine.ch
Rating
100%
19 vvPunkte (95-96/100): 2018, Château Léoville Barton: Dichtes Rubin. Verhaltene, tiefe Nase, viel Brombeere, Cassis, darüber feine, florale Noten. Im Gaumen weich, zugänglich, packt dann zu, zeigt eine hervorragende Struktur bei mittlerem bis kräftigem Körper, die Gerbstoffe sind von höchster Güte, die Harmonie und die aromatische Komplexität beeindruckend. Das ist ein sehr, sehr gelungener Barton – für die lange Reife gebaut. 2032-2050+ (Verkostet auf Château Branaire-Ducru (UGCB), am 01.04.2019)
Review by Yves Beck
Rating
100%
Château Léoville Barton 2010
Dégusté le 22.02.2018 par Yves Beck
Rouge grenat aux reflets pourpres. Bouquet de bonne intensité marqué par des notes de graphite. Touche de réglisse et de menthe. Attaque friande, fruitée et compacte. Le vin a de la race et des tannins encore anguleux. Il faudra lui laisser du temps. Un Barton qui a de la puissance et du nerf, je l’ai rarement dégusté aussi ample et puissant. Le temps se chargera de laisser place à l’élégance. La patience est de mise. 2022-2050 96/100
www.yvesbeck.wine
Review by Yves Beck
Rating
100%
Château Léoville Barton 2010
Verkostet am 22.02.2018 von Yves Beck
Granatrot mit purpurnen Reflexen. Ausladendes Bouquet das von Graphit geprägt ist. Hauch von Süßholz und Minze. Fruchtiger und kompakter Auftakt. Der Wein ist rassig und die Tannine recht kantig. Da muss man ihm einfach etwas Zeit geben. Es ist ein kräftiger und charaktervoller Barton und ich habe ihn selten so erlebt. Die Zeit wird dafür sorgen, dass der Eleganz Platz gemacht wird. Warten ! 2022-2050 96/100
www.yvesbeck.wine
Review by Yves Beck
Rating
100%
Château Léoville Barton 2016

Verkostet am 30.10.2018 von Yves Beck

86% Cabernet Sauvignon, 14% Merlot

Purpur mit violetten Reflexen. Welch eine Finesse! Das Bouquet von Léoville Barton 2016 ist außergewöhnlich und bezaubernd. Er verbindet auf wunderbare Weise Noten von Heidelbeeren, Kirschen und Gewürzen. Ich nehme auch eine angenehme Frische wahr. Am Gaumen zeichnet sich der Wein durch seine Delikatesse, seine Raffinesse und…. seine Fülle aus! Er hat sehr feine, kräftige und perfekt integrierte Tannine, die mit einer saftigen und ausgeprägten Struktur verbunden sind. Letztere den Abgang Charaktervoll und lang. Ein außergewöhnlicher Wein, der sehr weit gehen wird. Respekt! 2024-2051 97/100
www.yvesbeck.wine
Review by Yves Beck
Rating
100%
Château Léoville Barton 2016

Dégusté le 30.10.2018 par Yves Beck

86% Cabernet Sauvignon, 14% Merlot

Pourpre aux reflets violets. Que de finesse ! Le bouquet de Léoville Barton 2016 est exceptionnel. Il allie admirablement des notes de myrtilles, de cerises et d’épices. J’y relève également une agréable fraîcheur. Au palais le vin se distingue par sa délicatesse, sa finesse et… son ampleur ! Il est doté de tannins très fins, puissants et parfaitement intégrés, qui sont de pair avec une structure juteuse et racée. Cette dernière confère du caractère et de la longueur en finale. Un vin exceptionnel, qui ira très loin. Respect ! 2024-2051 97/100
www.yvesbeck.wine
Review by Yves Beck
Rating
80%
2012 Léoville Barton
Sattes Purpur. Fruchtige Nase, leicht krautig. Noten von schwarzen Johannisbeeren, Minze, Himbeeren und schwarzen Früchten. Kompakter Auftakt gefolgt von einem recht dichter Körper. Die Tannine sind feinkörnig. Auch im Gaumen sind leicht krautige Noten zu finden, aber es ist nicht wirklich lästig und die Fruchtsüße des Weines neutralisiert sie gut. Es wird ein wenig dauern, bis Barton 2012 sich besser präsentiert. Ich denke, dass die Punktzahl im Laufe der Jahre steigen wird. Warten. 2019-2042 91/100 www.yvesbeck.wine
Review by Yves Beck
Rating
80%
2012 Léoville Barton
Robe pourpre profond. Nez fruité, discrètement herbacé. Notes de cassis, menthe, framboise et fruits noirs. Attaque concentrée en bouche, corps de bonne densité. Les tannins sont fins et légèrement granuleux. On retrouve également une touche un herbacée mais elle n’est pas vraiment gênante et le caractère suave du vin la neutralise bien. Il faudra lui laisser un peu de temps pour qu’il puisse mieux se révéler. Je pense que la note va augmenter au fil des ans. Attendre. 2019-2042 91/100
www.yvesbeck.vin
Review by Yves Beck
Rating
100%
2010 Ch. Léoville Barton
Granatrot mit purpurnen Reflexen. Ausladendes Bouquet das von Graphit geprägt ist. Hauch von Süßholz und Minze. Fruchtiger und kompakter Auftakt. Der Wein ist rassig und die Tannine recht kantig. Da muss man ihm einfach etwas Zeit geben. Es ist ein kräftiger und charaktervoller Barton und ich habe ihn selten so erlebt. Die Zeit wird dafür sorgen, dass der Eleganz Platz gemacht wird. Warten! 2022-2050 96/100
Review by Yves Beck
Rating
100%
Ch. Léoville Barton 2010
Rouge grenat aux reflets pourpres. Bouquet de bonne intensité marqué par des notes de graphite. Touche de réglisse et de menthe. Attaque friande, fruitée et compacte. Le vin a de la race et des tannins encore anguleux. Il faudra lui laisser du temps. Un Barton qui a de la puissance et du nerf, je l'ai rarement dégusté aussi ample et puissant. Le temps se chargera de laisser place à l'élégance. La patience est de mise. 2022-2050 96/100
Review by Adrian vvWine.ch
Rating
100%
2017 (En Primeur), Château Léoville Barton, St-Julien: Tiefe, noble Nase, viel Brombeerfrucht, Kirschen, Zwetschgen, Gräser, Gewürze und ein Hauch Caramel vom Ausbau, das ist dieser herrliche Barton-Duft, eine kleine Droge. Der Auftakt ist straff, gradlinig, sehr konzentrierte Frucht, mittelkräftiger Körper, markantes, fein gewobenes Tannin, die Säure ist saftig, hält das Fruchtpaket frisch, der Wein zeigt Struktur, Klasse und viel Rasse, endet ausgesprochen langanhaltend. Einmal mehr, äusserst gelungen und für eine lange Reife gebaut. 2026-2040+, 19 vvPunkte (95/100)
Review by Yves Beck
Rating
80%
93% Cabernet Sauvignon, 7% Merlot Sattes Purpur mit Violettschimmer. Ausladendes, komplexes und erfrischendes Bouquet mit Noten von Himbeeren, Blaubeeren und ein wenig Eukalyptus. Dazu treten Düfte von Zeder und Lakritz auf. Cremiger und kompakter Auftakt. Am Gaumen ist der Wein vollmundig und mit dichten Tanninen versehen. Sie sind feinkörnig und im Einklang mit der Struktur. Ein cremiger, eleganter und kräftiger Léoville Barton. 2024-2042 94-95/100
Review by Adrian vvWine.ch
Rating
100%
2015, Ch. Léoville Barton, St. Julien: Dichtes Rubin, jugendlicher Glanz. Die Nase, typisch Barton, unglaublich dicht, nobel, aktuell noch sehr verhalten, mit Rauch, dunkler Brombeerfrucht, auch schwarze Johannisbeeren, super komplex und mit grosser Noblesse. Der Gaumen gradlinig, sehr straff und dicht, da sind Massen an Gerbstoffen, feinst gewoben, grossartige Struktur und bestechende Eleganz. Im Abgang sehr lang, endet wie er begonnen hat; Noblesse oblige - und für eine kleine Ewigkeit gebaut. 2026-2050+ 19 vvPunkte, (95/100) www.vvWine.ch
Review by Yves Beck
Rating
100%
Ch. Léoville Barton 2015
Purpur mit Violettschimmer. Komplexes und intensives Bouquet mit Cassis, Brombeeren, Johannisbeere und Zimt. Dazu kommen Düfte von Grafit und Tabakblätter. Angenehmer und leicht süsslicher Gaumenauftakt. Der Körper ist cremig und weist eine feine Aromatik sowie kräftige Tannine, die im Einklang mit der Struktur sind, aus. Die Frucht kommt noch nicht genügend zur Geltung aber alle Elemente, damit sie das hinkriegt, sind vorhanden. Ein eleganter Wein. Geduld ist angesagt. 2025-2045 94-96/100
Review by Yves Beck
Rating
100%
Ch.Léoville Barton 2015
Purpur mit Violettschimmer. Komplexes und intensives Bouquet mit Cassis, Brombeeren, Johannisbeere und Zimt. Dazu kommen Düfte von Grafit und Tabakblätter. Angenehmer und leicht süsslicher Gaumenauftakt. Der Körper ist cremig und weist eine feine Aromatik sowie kräftige Tannine, die im Einklang mit der Struktur sind, aus. Die Frucht kommt noch nicht genügend zur Geltung aber alle Elemente, damit sie das hinkriegt, sind vorhanden. Ein eleganter Wein. Geduld ist angesagt. 2025-2045 94-96/100
Review by Yves Beck
Rating
100%
Château Léoville-Barton 2015
Pourpre violacé. Bouquet complexe, de bonne intensité. Notes de cassis, mûres, groseilles, fruits confits frais et cannelle. Agréable touche florale. Finalement j'y trouve aussi un peu de graphite et des feuilles de tabac. Attaque agréable, légèrement suave. Le corps est crémeux. Expression aromatique filigrane. Parallèlement, il est doté de tannins puissants, granuleux et en accord avec la structure. Le fruit peine encore à se révéler. Tout est là pour qu'il y a parvienne. A suivre. Beaucoup d'élégance 2025-2045 94-96/100
Review by Patrik
Rating
100%

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

You're reviewing: Château Léoville-Barton - 2015

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
Rating