Weine aus Bordeaux

Margaux erstreckt sich über mehr als 1.4 Hektar Rebfäche und ist damit die grösste Appellation des Médoc. Während St-Estèphe ganz im Norden des Médoc liegt, ist Margaux die südlichste der vier renommierten Weinbaugemeinden. 

Produkte 1 bis 10 von 39

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Produkte 1 bis 10 von 39

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Wenn St-Estèphe den Ruf hat, sehr maskuline und in der Jugend harte Weine hervorzubringen, stehen die Weine von Margaux für Finesse, Weiblichkeit und Charme. Trotz ihrer subtilen Art reifen die Weine aus Margaux hervorragend.

Ähnlich wie im Pessac-Léognan verfügt Margaux in seinen besten Lagen in der Nähe des Flusses über feine, leichte, kieselhaltige Böden welche für eine sehr gute Drainage (Wasserabfluss) sorgen und gerade in feuchten Jahren ein klarer Vorteil für die Appellation sind. In heissen Jahren dagegen können sich diese rasch trocknenden Böden auch gerne mal als Nachteil herausstellen, da die Reben aufgrund von Wassermangel rascher den Trockenstress erleiden. Weiter vom Fluss entfernt werden die Böden dann sand- und tonhaltiger.

Von den 1855 klassierten Weingütern liegen nicht weniger als 21 in Margaux, darunter das renommierte Château Margaux, 1er Grand Cru Classé sowie weitere, teils wunderbar schmucke Güter wie Château d’Issan mit seinem Wassergraben, Château Durfort-Vivens, welches äusserst finessenreiche Weine hervorbringt, Château Giscours das zuletzt mit seinem grossartigen 2015er bewies, über welch wunderbares Terroir es verfügt oder das zur Chanel-Gruppe gehörende Château Rauzan-Ségla. Château Giscours ist eines der klassifizierten Weingüter der Appellation Margaux mit dem besten Preis-/Qualitätsverhältnis. In unserem Blog-Artikel «Fokus auf Château Giscours» wird der Erfolg von Giscours näher erläutert. Diese Güter bieten im Kontext ihres Preises hervorragenden Genuss und zählen oft zum Besten, was die Region Bordeaux hervorbringt.