Weine aus Rhône

Über 812 Kilometer fliesst die Rhone vom Schweizer Weinkanton Wallis durch das ebenfalls vom Weinbau geprägte Rhonetal, bis sie schliesslich in der Region Marseille ins Mittelmeer mündet. Die 522 Kilometer, welche die Rhone durch Frankreich fliesst, können grob in die zwei Hauptregionen Nordrhone und Südrhone aufgeteilt werden.

Erstere, die sogenannte „Rhone septentrionale“, umfasst die nördlichen, durch die Syrah-Traube dominierten Appellationen Cornas, Côte-Rôtie, Crozes-Hermitage (oder Crozes-Ermitage), Hermitage (oder Ermitage) und Saint-Joseph. Dazu kommen die Weisswein-Appellationen Condrieu und Château-Grillet, welche bekannt sind für ihre Viognier-Weissweine sowie Saint-Péray und Saint-Péray Mousseux, wo mehrheitlich Marsanne und Roussanne kultiviert wird.

Die „Rhone meridionale“ umfasst die südlichen Weingebiete zwischen Montélimar und Avignon, zu denen unter anderem die durch Rotwein geprägten Appellationen Châteauneuf-du-Pape, Vaqueyras oder Gigondas umfasst aber auch den berühmten, mehrheitlich aus Grenache gekelterten Tavel-Rosé. Neben der Grenache-Traube, die auch in den roten Assemblagen eines grossen Châteauneuf-du-Pape eine wichtige Rolle spielt, sind die Sorten Syrah, Mourvèdre, Carignan und Cinsault weit verbreitet. Insgesamt dürfen im Rhone Gebiet nicht weniger als 13 rote und 8 weisse Rebsorten verarbeitet werden.

Produkte 1 bis 10 von 26

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Produkte 1 bis 10 von 26

  1. 1
  2. 2
  3. 3